Die neuesten Videos

Highlights der Woche

Star-Portrait

Tom Hanks

Thomas Jeffrey Hanks gehört zu den populärsten und bestbezahlten Stars des zeitgenössischen US-Kinos und nennt so ziemlich jeden Preis sein Eigen, den das Filmbusiness zu vergeben hat. Hanks, der nach eigenen Angaben aus „zerrütteten“ Familienverhältnissen stammt, bekam durch einen Zufall die Hauptrolle in der Komödie „Splash – Eine Jungfrau am Haken“, die für ihn das Vehikel zum Starruhm wurde. Der nächste große Erfolg gelang Hanks 1988 mit der Komödie „Big“, die ihm die erste Oscar-Nominierung einbrachte. Mit der romantischen Komödie „Schlaflos in Seattle“ etablierte Hanks sich 1993 endgültig als Weltstar. Im selben Jahr erhielt er für seine Rolle als aidskranker Anwalt in Jonathan Demmes „Philadelphia“ seinen ersten Oscar. Den zweiten gab es dann für den wohl größten Erfolg seiner Karriere, Robert Zemeckis Meisterwerk „Forrest Gump. Weitere wichtige Filme seither: „Apollo 13“, „Der Soldat James Ryan“, „The Green Mile“, „Road To Perdition“, „The Da Vinci Code“, „Illuminati“, „Captain Phillips“ und oder „Die Verlegerin“.

Weiterlesen
Programm-Highlight

Apollo 13

Nach der Explosion eines Sauerstofftanks an Bord ihrer Rakete während der NASA-Mondmission Apollo 13, müssen US-Astronaut Jim Lovell und seine Besatzung mit der Mondlandekapsel zurück zur Erde fliegen. Ein fast unmögliches Unterfangen... „Weit davon entfernt ein patriotisches Spektakel zu sein, erzählt „Apollo 13" die anrührende Geschichte vom tragischen Scheitern dreier idealistischer Männer. Regisseur Ron Howard ("In einem fernen Land") erzeugt nicht nur eine atemberaubende Spannung, sondern er verleiht seinem Weltall-Abenteuer auch große emotionale Tiefe“ (e-base). Die Rolle des Astronauten Jim Lovell übernahm Tom Hanks. Die weiteren Astronauten bei dem lebensgefährlichen Flug um den Mond werden von Bill Paxton und Kevin Bacon gespielt. In der Rolle des Leiters des Kontrollzentrums und Bodenteams der NASA in Houston überzeugt Ed Harris. „Apollo 13“ gewann 1996 zwei Oscars: für den besten Schnitt und das beste Sound-Design. Darüber hinaus erntete das Weltraumdrama 15 weitere Filmpreise und 26 Nominierungen.

Weiterlesen
  • SW
  • Sa
  • So
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr